Anzeige

Stefanie Sargnagel in der Dekadenz

Anzeige

7.jpg

Bild: Dekadenz/Stefanie Sargnagel

Stefanie Sargnagel ist vor allem durch ihre Posts auf Twitter und Facebook bekannt geworden, mittlerweile ist die Wienerin eine gefragte Autorin und Humoristin. Am 18. November (20.30 Uhr) bringt Sargnagel ein neues Buchprojekt “Dicht” mit in das Kleinkunsttheater Dekadenz nach Brixen, in der sie sich von ihrer persönlichen Seite zeigt.

Aber von vorne: Sargnagel ist im Wiener Gemeindebau. Als Jugendliche bewarb sie sich an der renommierten Wiener Kunstakademie. Als Bewerbungsmappe nutzte sie eine Plastiktüte der Supermarktkette BILLA und befüllte sie mit Zeichnungen, die sie in ihre Schulunterlagen gemalt hatte. Sie finanzierte sich durch ihren Job im Callcenter und begann Statusmeldungen auf facebook zu posten. In kurzen Berichten schilderte sie ihr Umfeld zwischen Kunstakademie und Callcenter. Die kurzen, urkomischen Betrachtungen, brachten ihr breite Bekanntheit. Heute schreibt sie Bücher und Theaterstücke, macht Lesungen und Illustrationen für verschiedene Medien. Über ihre wilden Jugendjahre im Alter von 15 bis 20 hat sie einen Roman bei Rowohlt veröffentlicht, der den Titel „Dicht“ trägt. In „Dicht“ beschreibt sie ihre Jugend in Wien, erzählt von Freundschaften und Verlusten, vom Fortgehen und sich treiben lassen. Im Zentrum stehen Begegnungen mit verschiedensten Menschen: Aussteigern, Non-Konformisten, Traurigen, Ausgestoßenen. 

Mehr Infos unter www.dekadenz.it

 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Reportage

Ein Lernlabor für Europa?

Eine Studienreise führt unsere Autorin nach Srebrenica, wo Serben und Bosniaken zusammenlebten, bis 1995 ein Genozid stattfand. Könnte das auch in Südtirol passieren?
0    
 | 
Podcast mit Alexandra Hawlin

„Freundlich aber hasserfüllt“

Alexandra Hawlin ist Korrespondentin für den ZDF in Washington. Sorgen und Ängste treiben die US-Gesellschaft auseinander, erzählt die Südtirolerin im ersten Teil dieser Podcast-Reihe.
1    

All Along

Alternative Rock mit Metal-Einflüssen: Last Chance mit ihrer Leadsängerin Lea Pellegrin und ihrer neuen Single "All Along".
 | 
Podcast zu Sinti und Roma

„Bitter arm und rechtlos“

Die Grundrechte-Agentur der EU schlägt Alarm: Sinti und Roma leiden unter Armut und Ausgrenzung. Der Verband der deutschen Sinti warnt vor dem neuen, alten Antiziganismus in Europa.
0    
 | 
Reportage zu den Protesten im Iran

Die große Kluft

In Iran kämpft eine alte, fundamentalistische Herrscherklasse gegen eine junge, progressive Bevölkerung. Unser Autor war in Teheran und Isfahan.
0    
Anzeige
Anzeige