Anzeige

Electro & Indierock im UFO in Bruneck

Anzeige

JOLPHIN_7_(c)_Philipp Hoelzgen.jpg

Die Band Jolphin

Bild: Philipp Hoelzgen

Am Freitag, 22. April ab 20 Uhr ist die österreichischen Band Jolphin zu Gast im Jugend- und Kulturzentrum UFO Bruneck. Das Publikum erwartet dabei ungeschminkter Indierock mit sexy Garage-Sound Tracks, so die Veranstalter über Jolphin. Beeinflusst wurde die Band von Cage The Elephant oder The Libertines, sie spielen aber ihren ganz eigenen Sound.

Mit von der Partie an diesem ist auch Supernova, eine Mash-up-Liveshow, die auf öffentlich zugänglichem Archivmaterial basiert und mit experimenteller elektronischer Musik kombiniert wird. Wir sind gespannt.

Reservierungen: www.ufobruneck.it

Anzeige

Mehr Artikel

„Von Afrin über Moskau nach Göttingen“

Der deutsche Menschenrechtler Kamal Sido kennt die kurdische Realität aus eigener Erfahrung. Er stammt aus dem kurdischen Afrin in Nordsyrien.
0    

Freiheit – ein gefährdetes Gut

Der Angriffskrieg in der Ukraine stellt nicht nur die nach dem 2. Weltkrieg aufgebaute Friedensordnung in Europa, sondern auch jahrzehntelange friedensethische Überlegungen und Projekte radikal in Frage, so Martin M. Lintner.
0    

„Unbequemes Experiment“

Der Menschenrechtler Kamal Sido setzt sich für Minderheiten ein. Im ersten Teil unseres Podcasts berichtet er über das kurdische Autonomieprojekt in Westkurdistan-Rojava in Nord-Syrien.
0    

Der Andere: Eingrenzung oder Ermöglichung meiner Freiheit?

Im zweiten Teil seiner Trilogie über „Freiheit und Ethik“ erklärt Martin M. Lintner, warum das bewusste Mittragen der Corona-Einschränkungen eine aktive Verwirklichung von Freiheit im Sinne sozialer Verantwortung war, nicht nur passiv erlittene Einschränkung.
0    

Was ist Freiheit?

„Sind wir überhaupt frei oder ist Freiheit lediglich eine Illusion?“, fragt sich der Moraltheologe Martin M. Lintner in diesem Gastbeitrag.
0    
Anzeige
Anzeige