Anzeige

Forever Rock - Musical

Anzeige

LOGOForeverRock.jpg

Bild: Jugenddienst

Günther Unterkofler, leidenschaftlicher Musiker aus Jenesien, hatte schon seit langem den Wunsch, ein eigenes Musical zu schreiben. Gesagt, getan: nach ca. eineinhalb Jahren, einigen kreativen Pausen und vielen Gesprächen mit gleichgesinnten Musikerkollegen, war das Stück "Forever Rock" geboren. Die Idee das Musical mit Jugendlichen aufzuführen, wurde vom Jugenddienst Bozen-Land sofort unterstützt und die ersten Planungstreffen begannen. 

Das Ziel des Projekts

Mit dem Musical werden junge Menschen in ihren Talenten gefördert, ihnen wird der richtige Rahmen für ihr Können geschaffen und die Möglichkeit geboten, über sich selbst hinauszuwachsen. Zudem ist das Musical ein gelungenes Stück, die rockigen Melodien gehen ins Ohr, verleiten zum Mitsingen und versprühen Emotionen bei Groß und Klein.

Um was es beim Musical geht:

Das „Forever Rock“ - ist das nicht die Kneipe, in der früher immer die Post abging? Klar! Aber eben früher. Viel erinnert nämlich nicht mehr an diese glorreichen Zeiten, als rockige Klänge die Bude mit Leben füllten. Jack, der früher auf der Bühne des „Forever Rock“ zu Hause war, können wir ja nicht mehr fragen, wie es damals war. Dieser liegt nämlich ohne Bewusstsein in der Klinik eines angesehenen Arztes. Nach einem schweren Motorradunfall steht es schon seit einem Jahr nicht gut um den Rock’n Roller. Doch als seine ehemaligen Bandmitglieder plötzlich in der Stadt auftauchen, kommen alte Erinnerungen hoch, die Liebe zur Musik wird neu entflammt und das „Forever Rock“ zum Leben erweckt…

Teilnehmer*innen

Insgesamt nehmen nun 28 junge Menschen am Musical teil. Davon sind 12 in einer Hauptrolle zu sehen.

Band

Die Band, welche die jungen Talente während der Aufführungen begleitet, setzt sich folgendermaßen zusammen:
Philipp Trojer - Gitarre
Fabian Pichler - Gitarre
Thomas Ebner - Schlagzeug
Christian Weithaler - Bass
Marino Sartin - Keyboard 

Aufführungen

Freitag, 24. September um 20:00 Uhr
Samstag, 25. September um 20:00 Uhr
Sonntag, 26. September um 18:00 Uhr
Freitag, 01. Oktober um 20:00 Uhr
Samstag, 02. Oktober um 20:00 Uhr
Sonntag, 03. Oktober um 18:00 Uhr

Die Aufführungen finden im Waltherhaus in Bozen statt.

Text: Teseo La Marca

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Interview zum Islamismus

„Wir Muslime müssen Extremisten isolieren“

Ist der Islam eine Religion des Friedens? Oder eine Ideologie der Unterdrückung? Der Islamforscher Ahmad Milad Karimi plädiert für einen differenzierten Blick.
0    
Raiffeisenverband Südtirol

Selbst ist die Frau

Geld schafft finanzielle Sicherheit und Unabhängigkeit. Aber wie können sich Frauen diese aufbauen?
0    
Drahthaus ft. Aunty

Dopamine

Im neuen Song von Drahthaus ft. Aunty geht es um das Gefühl im Sommer 2020: Der Lockdown ist beendet, es wird wieder ausgiebig gefeiert, aber ein Stück Unwohlsein bleibt.
Rezepte und Geschichten

„Oma, i hon Hunger!“

Mit Mehl, Kartoffeln, Butter, Eiern, Milch und einer Handvoll Schnittlauch: Rezepte und Geschichten von Oma Marie aus dem Sarntal.
0    
 | 
Kommentar zur Mobilität

Bahnfahren ist wieder cool

Nachtzüge, niedrige Preise, Fernverbindungen: Die Eisenbahn erlebt ein unverhofftes Comeback. Eine Liebeserklärung an Gleis und Schlafabteil.
0    
Anzeige
Anzeige