Anzeige

Kulturzentrum Astra startet in die neue Saison

Anzeige

01_BAIBA_Press_2020_cr.Lichtsuectig (1).jpg

Bild: BAIBA ©Lichtsuechtig

Am Samstag, 11. September startet das Kulturzentrum Astra in Brixen mit drei spannenden Musik-Acts in die neue Saison. Mit dabei ist Baiba, eine lettische Musikerin gebürtig aus Lettland, die derzeit in Innsbruck lebt. Baiba hat sich in den letzten Jahren auf elektronische Musik spezialisiert. Sie experimentiert mit ambience sounds und tiefen Bässen. Mysteriöse, dunkle Texte kombiniert sie mit tanzbaren Rythmen. 

In Sachen Experimentieren kennt sich Zolf & Saturn aus:  In seinem Sound scheint die Natur mit der Elektronik zu verschmelzen. “Hier gibt es kein echt oder unecht, denn alles, was ihr dabei fühlt, passiert wirklich. Vertraut ihm, lehnt euch zurück und lasst euch fallen. Erlebt eine Fahrt auf den elektronischen Klangwellen von Shoegaze, IDM, Ambient und orientalischen Klängen”, schreibt Astra über den Musiker.

Die Dritte im Bunde an diesem Abend ist Marion Moroder, die "One Woman Band" aus Gröden, wie sie vom Veranstalter bezeichnet wird. Ausgerüstet mit einer Bass-Drum, einem Hi-Hat auf den Füßen, einer Gitarre und einem Klavier, schießt sie “derartige Vibrationen in die Luft, dass selbst der Härteste unter uns weiche Knie bekommt”, so Astra in der Vorstellung der Musikerin.

Astra Season Opening 2021

11.09.2021

Start: 20:00

Kulturzentrum Astra, Romstraße 11, Brixen

Entry: 10€

Only with Green Pass

astrabx.com

 

 

 

 

 

 

Anzeige

Mehr Artikel

Fruity Sessions

Blue Shades

Fruity Sessions verstehen sich als „musikalischen, genreübergreifenden Spielplatz“. Jetzt ist ihre neue Single erschienen.
 | 
Interview mit Max Silbernagl

Gelebte Inklusion

Max Silbernagl studiert, veröffentlicht Bücher, ist Leadsänger einer Punkband – und sitzt seit seiner Geburt im Rollstuhl.
0    
 | 
Straßenzeitung Zebra

Wilde Stadt

Bäume speichern nicht nur CO2, sie helfen auch bei Depression. Warum Städte grüner werden müssen – für Mensch und Klima – erklärt Landschaftsarchitekt Andreas Kipar.
0    
Timbreroots

Let's give them a chance

Integration und Migration: Das sind die Themen, mit denen sich die Band Timbreroots in ihrem Song "Let's give them a chance" befasst.
Partner
 | 
Interview zu "Dante: Dreams"

„Sich hineinfallen lassen“

Wie bringt man Dantes „Divina Commedia“ auf die Theaterbühne? Regisseur Rudolf Frey über einen gemeinschaftlichen Prozess, der jetzt zur Aufführung kommt.
0    
Anzeige
Anzeige