Wolfgang Mayr

 | 
The Others

Eingesperrt

Zwei Frauen wurden verhaftet, weil sie sich für Kurdistan engagieren. Künstlerisch und politisch. Über ihre Unterhaltung im Gefängnis erzählt der Film “Frieden”.
0    
 | 
The Others

Zorniger Minority-Rap

Immer mehr Musikerinnen und Musiker aus Minderheitenregionen in Europa entdecken den "zornigen Rap". Auch Pablo Hasel aus Katalonien provoziert mit Musik - und wurde dafür verhaftet.
0    
 | 
The Others

Der Maya-Vernichtungszug

Mit dem Vorwand der Modernisierung kolonisiert Mexiko weiterhin indigener Völker. Involviert sind jedoch auch deutsche Konzerne wie die Deutsche Bahn.
0    
 | 
The Others

Die Angst der Hazara vor den Taliban

Die paschtunisch dominierten Taliban sind auch Teil eines ethnischen Konflikts. Sie bedrohen die übrigen Nationalitäten in Afghanistan.
0    
 | 
The Others

Unabhängigkeitskampf in Nigeria

Die Verhaftung eines Unabhängigkeitsbefürworters in Nigeria löste eine Protestwelle aus. In Biafra wird nun offen über die Abspaltung diskutiert.
0    

„Sonderweg ist fehl am Platz“

Von einem Corona-Sonderweg hält Siegfried Brugger wenig. Solche Sonderwege in der Pandemie führen laut dem langjährigen SVP-Parlamentarier in eine gefährliche Sackgasse.
0    
 | 
The Others

Bilder jenseits des Klischees

Paul Seesequasis geht mit seinen fotografischen Porträts von indigenen Gemeinschaften der Frage indigener Identität nach.
0    
 | 
The Others

„Kleine“ Literatur

Der Wieser-Verlag schlägt Brücken zwischen der Literatur Österreichs und Ost-Mitteleuropas. Die Geschichte eines kleinen Verlags mit großer Wirkung.
0    
 | 
Buchtipp

Rassismus und Versöhnung

Ein Quebecer und eine Innu dialogieren über den kolonialen Rassismus in Kanada, der bis heute andauert, und machen ein Buch daraus. Eine literarische Versöhnung.
0    

„Hugo, gib amol a Ruah“

Der Pfarrer von Mühlbach, Hugo Senoner, ist aufrecht, höflich und doch kämpferisch. Über einen, der sich in seiner Zeit des christlichen Wirkens immer wieder mit den Mächtigen anlegte.
0    

Mit Glyphosat vertrieben

In Kolumbien setzt die Regierung Pestizide zur Vertreibung von indigenen Völker ein.
0    
 | 
The Others

Verdrängte Kurden

Die Türkei raubt nicht nur Olivenöl in der kurdischen Enklave Afrin, sondern siedelt dort einen radikalen Islam an, dessen Einfluss bis nach Deutschland reicht.
0    
 | 
The Others

Blutiges Olivenöl

Türkeis Präsident Erdogan raubt Olivenöl in Afrin und führt dort ethnische Säuberungen an Kurden durch. Die EU kauft das Öl trotzdem und nähert sich der Türkei wieder an.
0    
 | 
The Others

Verraten und vergessen

Die EU lässt Bosnien im Stich und Nobelpreisträger Peter Handke liebäugelt mit serbischen Kriegsverbrechern. Ein Kommentar zu Europas Scheitern am Balkan.
0    
 | 
The Others

Stolen Generation II

Der Kinderraub an Aborigines-Familien geht bis heute weiter. Unter dem Vorwand der "Vernachlässigung" werden indigene Kinder in Pflegeheime gesteckt.
0    
 | 
The Others

Stolen Generation I

Aborigines-Familien wurden über Generationen hinweg systematisch ihrer Kinder beraubt. Diese wurden in Heime gesteckt und zur Adoption freigegeben.
0    
 | 
The Others

Vergifteter Wald

Mit Pestiziden wird der Amazonas vergiftet, die Indigenen werden in der Pandemie allein gelassen. Plant Präsident Bolsonaro eine „ethnische“ Säuberung?
0    
 | 
The Others

Amerikas "Umvolkung"

Mit Gewalt und Krankheiten löschten die Spanier die indigenen Reiche Südamerikas aus. Ähnlich rücksichtslos geht Mexiko auch heute noch gegen indigene Völker vor.
0    
 | 
The Others

„Tötet den Indianer, rettet den Menschen“

Das liberale Kanada setzte auf eine radikale Assimilierung der indigenen Völker. Beginn unserer neuen Reihe "The Others".
0