Anzeige

Dor Doggi Sing`

Der Brixner Liedermacher Doggi finanziert sein Leben mit Fragebögen, kann sich schwer entscheiden und müsste sein Auto endlich mal reparieren lassen.

doggi_klein_0.jpg

Bild: Lorenz Fössinger

Der Doggi heißt eigentlich Markus Dorfmann und ist bekannt für seine treffenden Liedtexte. Seit zehn Jahren besingt er die Eigenheiten seiner Südtiroler Landsleute, zuletzt mit der „Hymne an die Tscheggl“. Insgesamt sieben CDs und zahlreiche Tourneen durch den gesamten deutschsprachigen Raum sind die Bilanz im Jubiläumsjahr 2013. Wir gratulieren!

Sex, Drugs and Rock`n Roll? Was trifft auf dich zu?
Kundalini, eine besonders effiziente Energieform.

Deine erste CD?
"Anjedn a bissl", 2003. Stimme und Gitarre, spannend!

Was hörst du im Auto?
Den Motor, der schon lange zum Raimund (mein Haus- und Hofmechaniker) möchte.

Auf welcher Bühne würdest du gerne stehen? Mit wem?
Mit Neil Young in Woodstock.

Das peinlichste Erlebnis vor oder hinter der Bühne?
Jeder falsch gesungene Ton, jede falsch interpretierte Note, jeder falsche rhythmische Einsatz: einfach nur peinlich, peinlich, peinlich.

Rihanna oder Helene Fischer?
Boh!

Freiwild oder Kraftklub?
Pfoh heij.

Womit finanzierst du dein Leben?
Mit Fragebögen. Meine IBAN: 56567800000012349832.

Sind deine Eltern stolz auf das, was du auf der Bühne machst?
Hoffe sie schauen hie und da vom Himmel herunter und tanzen meinen Sound.

Hymne an die Tscheggl

Markus "Doggi" Dorfmann singt die "Hymne an die Tscheggl", typisch Doggi halt.

Magdalena Jöchler

lebt und werkelt in Wien. Sie erzählt gerne Geschichten, die hoffentlich auch gelesen werden. Nein, sie ist nicht mediengeil.
Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Dana Pirone

finché la notte finisce

Die Bozner Sängerin Dana Pirone mit ihrem neuen Song "finché la notte finisce".
Partner
 | 
Euregio Kulturzentrum Toblach

Dialekt im Park

Am 25. Juni fand im Kulturzentrum Grand Hotel in Toblach die erste Ausgabe der „Dialekt-Edition“ von Musik im Park statt. Mit auf der Bühne: Tumulti, Jimi Henndreck und Jesse.
0    
 | 
Podcast über Berta Caceres

„Mutig und aufrecht“

In diesem Podcast von Wolfgang Mayr erzählt Journalistin Nina Lakhani über die ermordete Lenca-Aktivistin Berta Caceres und die indigene Bewegung in Honduras.
0    
 | 
Rassismus in Bozen

„Schau Papa, da ist einer wie wir!“

Papa Dame Diop, 53, verlässt Bozen, um seinen Kindern ein unbeschwertes Aufwachsen in einer offeneren Gesellschaft zu ermöglichen. Er findet diese in Frankreich und zieht um.
0    
Ein Job mit Zukunft

Studienstart für Berufe im Gesundheitswesen

Sieben international anerkannte Bachelorstudiengänge starten im akademischen Jahr 2022/23 am universitären Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe Claudiana! Insgesamt 265 Studienplätze werden vergeben. Die Vorinskriptionen laufen vom 04. Juli bis zum 21. August – online unter www.claudiana.bz.it!
0    
Anzeige
Anzeige