Leben

 | 
Podcast

„Wir müssen uns entkolonialisieren“

Tom Porter engagiert sich seit jeher für die Wiedergeburt der native americans. Ein langwieriges und schwieriges Unterfangen, sagt Porter in der zweiten Folge des Podcasts mit Wolfgang Mayr.
0    
 | 
Kinderbetreuung

Die neuen Väter

Als Vollzeitpapa ist Simon Profanter in Südtirol fast schon ein bunter Hund. Freunde und Bekannte sehen ihn sogar als Superdad. Dabei leben seine Frau und er einfach nur in einer gleichberechtigten Beziehung.
0    
 | 
Interview mit Psychologin

Der Nachbar macht's ja auch nicht

Die Umweltpsychologin Isabella Uhl geht in einem Buch der Frage nach, warum wir trotz dem Wissen über den Klimawandel nicht ins Handeln kommen und was wir dagegen tun können.
0    
 | 
Podcast

Anerkannte Existenz

Ortsnamen in Minderheitensprachen sind Zeugnisse für das Vorhandensein von Anderen, sagt der Kärntner Geograph Peter Jordan im Podcast von Wolfgang Mayr.
0    
 | 
Brief einer jungen Iranerin

„So habe ich mich befreit“

Unsere Gastautorin ist konservativ im Iran aufgewachsen. In diesem Brief erzählt sie, wie sie sich in einem Land, in dem Frauen kaum etwas dürfen, trotzdem emanzipiert hat.
0    
 | 
Interview mit Philipp Kieser

Der Techno-Landeshauptmann

Philipp Kieser kennt wie kein anderer die Südtiroler Techno-Szene. Über den fragwürdigen Umgang mit Subkultur in Südtirol und warum er von der Szene mehr Radikalität fordert.
0    
 | 
Interview mit SUSIs

Die „Goldene Flasche“

Das Frauennetzwerk SUSIs hat erstmalig die „Goldene Flasche“ für sexistische Werbung in Südtirol vergeben. Was hinter dem Preis steckt und wie auf Sexismus in der Werbung reagiert wird.
0    
 | 
Unerfüllter Kinderwunsch

Die Hoffnung zwischen den Sternen

Karin aus Eppan und Hannes aus Lana versuchen seit über zwei Jahren ein Kind zu bekommen. Was sie bis zu ihrer ersten Insemination erlebt haben, ist eine Geschichte vieler.
0    
 | 
Podcast

„Wir sind immer noch Fischer und Trapper“

Ernest Webb taucht in seinen Dokumentarfilmen immer wieder tief ein in die Welt der Iynu, den Cree im nördlichen Quebec. Jüngst war er zu Gast in Bozen.
0    
Partner
 | 
Interview mit Regisseurin Sophia Aurich

Gemeinsam die Welt retten

Im neuen Stück der Vereinigten Bühnen Bozen spielt das „Hyperobjekt“ Klimawandel die Hauptrolle. Es zeigt auf, was Alltagsentscheidungen für Konsequenzen haben können.
0    
 | 
Beton und Gastfreunschaft

Der Bunker-Wirt

Die Militärbauten des faschistischen Alpenwalls kamen nie zum Einsatz. Mit einer Ausnahme: Unterhalb des Marchkinkele hat Albin Innerhofer einen Bunker zur Schutzhütte umfunktioniert.
0    
 | 
Interview mit Philosophin Lisz Hirn

Politik muss nicht böse sein

Unser politisches System gilt als korrupt. Philosophin Lisz Hirn plädiert dafür, trotzdem politisch aktiv zu sein und gibt moralische Richtlinien vor.
0    
 | 
Podcast

„Die volle Autonomie wird wieder hergestellt“

Mit diesem Versprechen sicherte sich Ministerpräsidentin Georgia Meloni von Fratelli d’Italia die Stimmenthaltung der SVP bei ihrem Regierungsstart. Was fehlt der Autonomie?
0    
 | 
Interview mit Tristan Horx

Wie wird die Zukunft?

Tristan Horx ist Zukunftsforscher. Im Interview gibt er einen Einblick in seine Arbeit, erläutert seine Ansichten zur gegenwärtigen Situation und macht Mut für die Zukunft.
0    
 | 
Podcast über die Situation in der SVP

Brennende Hütte oder Tollhaus?

Seit vier Jahren kommt die Südtiroler Volkspartei nicht mehr zur Ruhe. Ein Jahr vor den Landtagswahlen eskaliert der Streit zwischen den Freunden im Edelweiß und dem Landeshauptmann. Und es ist kein Ende in Sicht.
0    
 | 
Polyamorie

Eine Beziehung zu dritt

Polyamorie in Südtirol? Mara, Silvia und David machen es vor und sprechen über ihr Liebesleben fernab der Grenzen von Monogamie und Zweisamkeit.
0    
 | 
Interview mit Georg Zeller

„Für Filmstandort essentiell“

Georg Zeller kann das Infragestellen der Filmförderung nicht nachvollziehen. Film ist ein Wirtschaftszweig, der rentabel ist, so der Co-Präsident des Südtiroler Filmverbands.
1    
 | 
Interview mit Johanna Morandell

„Die Kraft der Vielen"

Johanna Morandell betreut bei der Initiative aufstehn.at politische Kampagnen aus der Zivilgesellschaft. Im Interview verrät die Südtirolerin, wie man sich bei Politikerinnen und Politiker Gehör verschafft.
0    
 | 
Interview mit Riccardo Dello Sbarba

„Keinen Elitarismus, sondern Empathie“

Sind die Klima-Aktivist*innen mit ihren immer radikaleren Aktionen auf dem richtigen Weg? Der Grüne Riccardo Dello Sbarba gehörte der italienischen Studentenbewegung der 70er-Jahre an und sagt: Die Menschen dürfen nicht belehrt, sie müssen für einen gesellschaftlichen Wandel gewonnen werden.
0    

Anwältin der Natur

In Ecuador haben Flüsse und Berge genauso wie Menschen einen Rechtsanspruch. Yuly Tenorio, ecuadorianische Anwältin und Aktivistin, setzt sich für deren Rechte ein und kämpft gegen die Ausbeutung ihrer Heimat, dem Chocó Andino.
0