Anzeige
Ein Job mit Zukunft

Studienstart für Berufe im Gesundheitswesen

Sieben international anerkannte Bachelorstudiengänge starten im akademischen Jahr 2022/23 am universitären Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe Claudiana! Insgesamt 265 Studienplätze werden vergeben. Die Vorinskriptionen laufen vom 04. Juli bis zum 21. August – online unter www.claudiana.bz.it!

_DR13916B.JPG

Bild: Claudiana

Die Claudiana zählt seit vielen Jahren zu den renommierten Zentren für die Aus- und Weiterbildung in Gesundheitsberufen und trägt massgeblich zur Professionalisierung dieser Berufszweige bei. „Gesundheitsfachpersonen sind Menschen im Einsatz für Menschen. Mit Leidenschaft und Tatkraft, aber auch mit attraktiven Perspektiven und vielfältigen Tätigkeitsfeldern. Nach dem 3-jährigen Bachelor-Studium gibt es verschiedene Anschlussmöglichkeiten.

So kann eine Fachvertiefung oder eine Weiterbildung (Magister bzw. Forschungsdoktorat PhD) angestrebt werden. Ebenfalls möglich ist eine Karriere in einer Führungsposition oder der Weg in die Bildung. Fest steht, die Möglichkeiten sind absolut vielversprechend und die Nachfrage ist groß“, so der Präsident der Claudiana Prof. a.c. PD. DDr. Klaus Eisendle, Direktor Dott. Guido Bocchio und der wissenschaftliche Leiter Prof. a.c. PD. Dr Michael Mian. Online-Voreinschreibungen bis zum 21. August unter www.claudiana.bz.it

Im neuen akademischen Jahr starten sieben neue Studiengänge an der Claudiana:

  • 150 Studienplätze sind für die Krankenpflege vorgesehen
  • 20 Studienplätze für Hebammen, Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie, Dentalhygiene, und 15 Studienplätze für Ernährungstherapie

Voraussetzungen für einen Studienplatz:
Ein Abschluss der fünfjährigen Oberschule (Matura), die Kenntnis beider Landessprachen, Freude am Umgang mit Menschen und an praktischer Arbeit, sowie Flexibilität, Teamfähigkeit, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein. Wer noch kein Sprachzertifikat hat, kann am 30. August 2022 an einem sprachlichen Eignungstest zur Einordnung der Sprachkenntnisse in Deutsch bzw. Italienisch teilnehmen. Der Aufnahmetest findet am 15. September 2022 statt. Das Studium startet im Oktober.

Studierende im Auditorium bei einer Vorlesung von Dr. Phil. Franco Mantovan, Studiengangsleiter des Laureatsstudiengangs "Krankenpflege"

Bild: Claudiana

NEU: Außenstelle in Bruneck für Krankenpflege-Studierende im ersten Ausbildungsjahr!
Der Bedarf an KrankenpflegerInnen ist größer denn je! Daher soll in Bruneck ein Pilotprojekt starten, um künftig auch im Raum Pustertal den Zugang zu diesem Studium zu erleichtern. "Erfahrungen aus anderen Ländern, wie z.B. Norwegen zeigen, dass wohnortnahe Ausbildungsmöglichkeiten speziell in ländlichen Gemeinden gut angenommen werden. Die Absolventen treten oftmals vor Ort ihre Arbeit an und dadurch gibt es auch mehr Fachkräfte im Land“, weiß Dr. Phil. Franco Mantovan, Studiengangsleiter des Laureatsstudiengangs "Krankenpflege" an der Claudiana, der das Pilotprojekt initiiert hat. Vorgesehen ist, dass Studierende im ersten Semester die Krankenpflege-Ausbildung ab Herbst 2022 teilweise an einer Außenstelle in Bruneck absolvieren können und vor Ort von einem professionellen Tutor unterstützt werden. Zweimal wöchentlich, sowie am Semesterende sind Lehrveranstaltungen beziehungsweise Aktivitäten am Hauptsitz in Bozen vorgesehen. Die Prüfungen finden ebenfalls in Bozen statt, während das klinische Praktikum an allen Claudiana-Standorten in und außerhalb des Landes absolviert werden kann.

Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, erhält alle Infos und persönliche Antworten bei einem Info-Stand in Brixen und Bruneck:

  •  5. Juli von 10:00 – 14:00 Uhr in der Eingangshalle des Krankenhauses Brixen
  • 6. Juli von 10:00 – 15:30 Uhr in der Eingangshalle des Krankenhauses Bruneck

6 Gründe für ein dreijähriges Laureatsstudium an der Claudiana
• Zweisprachiges Studium
• Praxisnahe Ausbildung
• Möglichkeit einer Auslandserfahrung (Praktikum oder Erasmus)
• Persönliche Begleitung während des Studiums durch Studiengangsleiter und Tutoren
• International anerkanntes Diplom einer italienischen Universität
• Sehr gute Aussichten auf einen interessanten Arbeitsplatz

Der Campus der Claudiana neben dem Krankenhaus in Bozen

Bild: Claudiana

 

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Bi ist nicht gleich Bi

Unser Autor fühlt sich nicht ständig zu Frauen und Männern gleichermaßen hingezogen. Deshalb fragt er sich: Was ist denn alles Bisexualität?
0    
Kommentar zum Brief von Giorgia Meloni

Melonis Tagblatt

„Dolomiten“ und „Stol.it“ veröffentlichten diese Woche einen Brief von Giorgia Meloni. Für unseren Autor Wolfgang Mayr machen sie sich damit zum Sprachrohr der postfaschistischen Partei Fratelli d’Italia.
0    
 | 
Interview mit Simon Constantini

„Sprache soll zentralisiert und politisiert werden"

Giorgia Meloni will die italienische Sprache aufwerten - aber auf Kosten von Minderheitensprachen, so das Fazit von Simon Constantini. Der Blogger hat sich angesehen, was die Chefin von Fratelli d'Italia vorhat.
0    
 | 
Kommentar

Kreml-Gelder für die Lega?

Putin-Russland soll auch der Lega Geld zugesteckt haben. Ist das üble Nachrede oder ein realer Polit-Thriller? Unser Autor Wolfgang Mayr sucht in diesem Kommentar nach Antworten.
0    

Worte tauschen

Der dritte Beitrag aus der Reihe Poetik der Auseinandersetzung stammt von Greta Maria Pichler und ihrer Kollegin Anna.
0    
Anzeige
Anzeige