Anzeige
Podcast über Bio-Landwirtschaft

„Wir sind gut unterwegs“

Auch ohne Label sind große Teile der Südtiroler Landwirtschaft nachhaltig, sagt Landwirtschaftsexperte Andreas Werth im zweien Teil des Podcasts von Wolfgang Mayr.

cow-6578306_1920.jpg

Bild: ChiemSeherin/pixabay.com

Der Amtsdirektor für Landwirtschaft des Landes Andreas Werth ist in seiner Freizeit ein engagierter Weinbauer. Er weiß also, worüber er spricht. Der Praktiker Werth pflegt eigene Ansichten, lässt sich nicht treiben, auch nicht von Trends. Er verteidigt die Landwirtschaftspolitik und stellte den Bauern mehr oder weniger guten Noten aus, so etwa den Viehbauern, der Grünlandwirtschaft. Der übergroße Teil davon ist nachhaltig, Werth verweist auf die Almwirtschaft:

 

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

„Von Afrin über Moskau nach Göttingen“

Der deutsche Menschenrechtler Kamal Sido kennt die kurdische Realität aus eigener Erfahrung. Er stammt aus dem kurdischen Afrin in Nordsyrien.
0    

Freiheit – ein gefährdetes Gut

Der Angriffskrieg in der Ukraine stellt nicht nur die nach dem 2. Weltkrieg aufgebaute Friedensordnung in Europa, sondern auch jahrzehntelange friedensethische Überlegungen und Projekte radikal in Frage, so Martin M. Lintner.
0    

„Unbequemes Experiment“

Der Menschenrechtler Kamal Sido setzt sich für Minderheiten ein. Im ersten Teil unseres Podcasts berichtet er über das kurdische Autonomieprojekt in Westkurdistan-Rojava in Nord-Syrien.
0    

Der Andere: Eingrenzung oder Ermöglichung meiner Freiheit?

Im zweiten Teil seiner Trilogie über „Freiheit und Ethik“ erklärt Martin M. Lintner, warum das bewusste Mittragen der Corona-Einschränkungen eine aktive Verwirklichung von Freiheit im Sinne sozialer Verantwortung war, nicht nur passiv erlittene Einschränkung.
0    

Was ist Freiheit?

„Sind wir überhaupt frei oder ist Freiheit lediglich eine Illusion?“, fragt sich der Moraltheologe Martin M. Lintner in diesem Gastbeitrag.
0    
Anzeige
Anzeige