Anzeige
Anzeige

80 years apart, these two refugees have more in common than you’d think | UNICEF

Was Flüchtlinge jeden Alters eint

Zwei Flüchtlinge, zwei Generationen, eine Geschichte: 80 Jahre trennen Harry und Ahmed. In einem Video des Kinderhilfswerks Unicef erzählen das syrische Flüchlingskind und der ältere Herr, der sich an den Zweiten Weltkrieg erinnert, von ihrer Flucht, der Trennung von der eigenen Familie und von ihren Ängsten. Ihre Geschichten sind sich dabei ähnlicher, als man im ersten Moment glauben würde.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Kräuterfrau

"Ich setze auf Prävention"

Sie will weder Schwurblerin noch Pharma-Anhängerin sein. Mitten in der Corona-Debatte sucht die Naturheilkundlerin Rosmarie Mangger den Schulterschluss mit der Schulmedizin.
1    
 | 
Podcast zu den Rechten der Natur

„Warum nicht die Loisach?“

Die Loisach mündet in Bayern in die Isar. Der Fluss soll unter Schutz gestellt und zum Symbol eines Volksbegehrens für die Rechte der Natur werden.
1    
Straßenzeitung zebra.

Wenn die Kinder nicht kommen

Auch in Südtirol bleibt für viele Paare der Kinderwunsch jahrelang unerfüllt, manchmal für immer. Was Karin Planker als Betroffene einst gebraucht hätte, teilt sie heute mit anderen in einer Selbsthilfegruppe.
0    
 | 
Interview mit Snowboarder Aaron March

„Es braucht einen inneren Motor“

Aaron March ist einer der erfolgreichsten Südtiroler Snowboarder. Der Schabser über das Leben als Profisportler, die kommenden olympischen Winterspiele und die Pläne nach seiner Karriere.
0    

Die Rückkehr der Frauen

In der vorkolonialen Gesellschaft der Ureinwohner waren Frauen gleichberechtigt. Der europäische Kolonialismus zerstörte die egalitären indigenen Gemeinschaften. Jetzt holen sich die indigenen Frauen ihren Platz zurück.
0    
Anzeige
Anzeige