Anzeige
Anzeige

TV 2 | All That We Share

Rührendes Video: Schluss mit Schubladendenken

Es ist einfach, die Menschen in Schubladen zu stecken: Da gibt es etwa die Stadtbewohner und die Dorfkinder, die Reichen und die Armen, die Zugezogenen und die Alteingesessenen. Im Video gruppieren sie sich und beäugen die jeweils anderen Gruppen skeptisch.

Dann aber stellt der Moderator Fragen und mischt damit die Gruppe neu: Wer war früher der Klassenclown? Wer glaubt an ein Leben nach dem Tod? Seine Fragen und das Video zeigen: Es gibt vieles, das uns vereint. Man muss nur die Verbindungen zueinander herstellen.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Kommentar zum GIS-Aufschub

Immer diese Sonderinteressen

Der boomende Tourismus wurde vorübergehend von der Immobiliensteuer GIS befreit. Nach dem Gießkannenprinzip. Für unseren Autor Wolfgang Mayr ist das nicht nachvollziehbar.
0    
 | 
Interview mit Florian Klenk

Ist das noch Landwirtschaft?

Der Journalist Florian Klenk über Unverständnis und Dialog zwischen Stadt und Land, die industrialisierte Landwirtschaft und wildgewordene Kühe.
0    

Der Tonkünstler

Manuel Oberkalmsteiner ist ein Multitalent: Er ist Klangkünstler, Musiker und als Sozialpädagoge beschäftigt er sich intensiv mit Südtirols Jugend.
 | 
Interview mit Isabel Folie

(K)eine elitäre Gattung?

„Lyrik braucht neue Zugänge!“ lautet die Devise von Isabel Folie. Die Lyrikerin berichtet über ihr neues Buch, den Versuch Lyrik erlebbar zu gestalten und ihrem „gummibandartigen“ Verhältnis zum Schreiben.
0    
PR Pensplan

Schenkt Sicherheit und Zukunft!

Was unbedingt unterm Weihnachtsbaum liegen sollte? Zukunft, Sicherheit und ein Steuerguthaben.
0    
Anzeige
Anzeige