Anzeige
LPA

Liedsommer Eppan

Der Eppaner Liedsommer vom 11. bis 17. Juli hat sich unter der künstlerische Leitung von Kammersängerin Brigitte Fassbaender zu einer der ersten Adressen des Kunstliedes entwickelt.

Im Kultursaal eröffnen am 11. Juli um 20.30 Uhr die kanadisch-mazedonische Mezzosopranistin Ema Nikolovska und der Pianist Daniel Gerzenberg mit Werken von Schumann, Debussy und Poulenc den Liedsommer.

Die beliebte Sonntags-Matinée am 17. Juli um 11 Uhr im Lanserhaus bestreiten die beiden großartigen Nachwuchskünstler, der deutsche Bariton Konstantin Ingenpass und die südkoreanische Pianistin Hyun-hwa Park, mit Schubert-Liedern.

Die öffentlich zugänglichen Meisterkurse im Lanserhaus und in der Musikschule Eppan mit Ks.in Brigitte Fassbaender und  Prof. Juliane Banse. Musiktalente aus aller Welt können sich hier auf höchstem Niveau fortbilden. Für musikinteressierte passive TeilnehmerInnen und HobbysängerInnen ist dies eine günstige Gelegenheit zur Weiterbildung. Deshalb haben Südtiroler Chormitglieder für alle Kurse und Konzerte des Eppaner Liedsommers freien Eintritt.

Die Abschlusskonerte dieser Meisterkurse finden statt:

Meisterkurs Prof. Juliane Banse: am Samstag, 16. Juli um 20,30 Uhr im Lanserhaus

Meisterkurs Prof. Brigitte Fassbaender: am Sonntag, 17. Juli um 20,30 Uhr im Kultursaal

Die familiäre Atmosphäre, das lockere Zusammentreffen zwischen SängerInnen und Publikum, geben diesem musikalischen Hochgenuss in Eppan eine zusätzliche besondere Note.

Kartenvorverkauf online unter www.ticketone.it

Abendkasse: Vormerkung: T: +39 0471 971870 (Mo. - Fr. 09 - 12 Uhr)

oder info@sbz.it

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Maxi Obexer

“Die Leichen im Keller”

Wie prägen unsichtbare Wunden und Verletzungen die Gesellschaft? Maxi Obexer über das Thema der diesjährigen Ausgabe der Summer School Südtirol: “Trauma & Drama: Wenn die Wunden weitergehen”.
0    
 | 
Podcast über den New Green Deal

„Wir sollten mutiger sein“

Mit dem New Green Deal soll der ökologische Umbau des Wirtschaftssystems geschafft werden. Forscherin Lucie Kirstein über ihre Kritik an dieser Strategie der EU-Kommission.
0    
 | 
Die Vielfalt am Kasserolhof in Villnöss

Eine Familie und ihre Weidegänse

Marlene und Lorenz Psenner sind nicht die klassischen Bauern. Sie gehen mit ihren Weidegänsen neue Wege und sind seit 2022 Teil der Slow Food Bewegung.
0    
 | 
Kommentar über Giorgia Meloni

„Geht doch nach Österreich“

"Giorgia Meloni empfiehlt „austriacanti“ die Auswanderung", schreibt Wolfgang Mayr in seinem Kommentar über die Politikerin, die sich anschickt, die erste Ministerpräsidentin Italiens zu werden.
1    
 | 
Einrad-WM in Grenoble

„Wir sind sehr zielstrebig“

Sie gewannen Muni-Rennen und Medaillen bei Bahnbewerben: Südtirols Einradsportler:innen waren bei der WM im französischen Grenoble sehr erfolgreich. Anna-Maria Perkmann und Leonie Mengon über ihre Erfolge und das Besondere am Einradsport.
0    
Anzeige
Anzeige