Anzeige
LPA

Fotoausstellung über die Passer

Der Künstler Nicola Morandini hat die Passer eingefangen. Der rote Faden, der die Bilder dieses Fotoprojekts verbindet, ist aber nicht der direkte Blick auf den Fluss, sondern das Geräusch, das das Wasser der Passer erzeugt. Die Ausstellung ist ab dem 23. Juni im Palais Mamming in Meran zu sehen.

Der Flusslauf war für Nicola Morandini eine Spur, eine Fährte, der er folgen musste, um in ein bereits bekanntes Gebiet einzutauchen, mit dem Geist eines Entdeckers, der sich von festen Regeln und Vorurteilen fernhält.

Als er sich im Passeiertal "verirrte", ohne einen klar definierten Plan zu haben, reaktivierte der Autor einfach seine Neugier und ließ sich vom Zufall überraschen, indem er selbst in den scheinbar banalen und gewöhnlichen Dingen Einsichten und Beobachtungen fand, die von Zeit zu Zeit neue Erkenntnisse, neue Eingebungen und interessante Abweichungen und Umwege nahelegten.

Herausgekommen ist ein Fotoprojekt, das jetzt in einer Ausstellung ab 23. Juni im Palais Mamming zu sehen sein wird. Kuratiert hat die Ausstellung Marco Cillis.

Die Ausstellung bleibt bis 28.07.2022, von Dienstag bis Sonntag geöffnet (Dienstag - Samstag 10.30-17.00 Uhr - Sonntag, Feiertage 10.30-13.00 Uhr). Samstag 25.06.2022 10.30-13.00 Uhr wird der Künstler für die Besucher anwesend sein.

www.palaismamming.it

 

 

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Maxi Obexer

“Die Leichen im Keller”

Wie prägen unsichtbare Wunden und Verletzungen die Gesellschaft? Maxi Obexer über das Thema der diesjährigen Ausgabe der Summer School Südtirol: “Trauma & Drama: Wenn die Wunden weitergehen”.
0    
 | 
Podcast über den New Green Deal

„Wir sollten mutiger sein“

Mit dem New Green Deal soll der ökologische Umbau des Wirtschaftssystems geschafft werden. Forscherin Lucie Kirstein über ihre Kritik an dieser Strategie der EU-Kommission.
0    
 | 
Die Vielfalt am Kasserolhof in Villnöss

Eine Familie und ihre Weidegänse

Marlene und Lorenz Psenner sind nicht die klassischen Bauern. Sie gehen mit ihren Weidegänsen neue Wege und sind seit 2022 Teil der Slow Food Bewegung.
0    
 | 
Kommentar über Giorgia Meloni

„Geht doch nach Österreich“

"Giorgia Meloni empfiehlt „austriacanti“ die Auswanderung", schreibt Wolfgang Mayr in seinem Kommentar über die Politikerin, die sich anschickt, die erste Ministerpräsidentin Italiens zu werden.
1    
 | 
Einrad-WM in Grenoble

„Wir sind sehr zielstrebig“

Sie gewannen Muni-Rennen und Medaillen bei Bahnbewerben: Südtirols Einradsportler:innen waren bei der WM im französischen Grenoble sehr erfolgreich. Anna-Maria Perkmann und Leonie Mengon über ihre Erfolge und das Besondere am Einradsport.
0    
Anzeige
Anzeige