Anzeige
LPA

Förderung von junger Kunst

Die Stiftung Sparkasse startet eine weitere Ausschreibung für junge Kunstschaffende - die Stiftung kauft 12 weitere 12 Kunstwerke von jungen Künstler*innen an.

 

Die Ausschreibung richtet sind an lokale Kunstschaffende aus dem Bereich Bildende Kunst.  

Teilnahmeberechtigt sind Künstler*innen, die das 35-jährige Lebensjahr beim Einreichtermin nicht überschritten haben und deren Werke noch nicht bei den beiden vorausgehenden Ausschreibungen 2020 und 2021 bereits berücksichtigt wurden. Voraussetzung ist die nachweisliche Abstammung aus Südtirol und/oder der stetige (seit mindestens 3 Jahren) Hauptwohnsitz in Südtirol.

Das Ankaufsbudget ist mit 2.000 Euro netto pro Werk festgelegt. Angekauft werden insgesamt 12 Originale. Pro Künstler*in wird jeweils nur ein Werk angekauft. Reihen oder Serien sind zugelassen und gelten als 1 Werk. Gekauft wird direkt über die Kunstschaffenden selbst, nicht über Galerien.

Alle an der Ausschreibung Interessierten, die die Voraussetzungen erfüllen, werden gebeten bis einschließlich 30. Juli 2022 bis 24 Uhr bis zu fünf Arbeiten anhand des beigefügten Formulars unter wettbewerbe@stiftungsparkasse.it einzureichen. Bevorzugt werden neue Arbeiten. Zudem behalten sich die Kuratorinnen des Projekts, Lisa Trockner und Valentina Cramerotti, vor zusätzlich Künstler*innen einzuladen. Zudem können – nach Absprache mit den Künstler*innen – auch andere Werke, immer im Rahmen des vorgegebenen Budgets, angekauft werden. Akzeptiert werden nur vollständig ausgefüllte Formulare, die termingerecht eingereicht werden. Jede Einreichung erhält eine Bestätigung.

Das Auswahlverfahren erfolgt anhand einer Jury. Die Entscheidung der Jury wird innerhalb August 2022 bekannt gegeben.

Die Auswahlkriterien der Jury setzen sich wie folgt zusammen:

  • Originalität
  • Aktualität des Inhalts
  • Formale/ technische Ausführung
  • Kontinuität in der Arbeit und Weiterentwicklung

Die angekauften Werke werden in den Bestand der Kunstsammlung der Stiftung Sparkasse aufgenommen und über eine virtuelle Galerie dem Publikum zugänglich gemacht, sowie über das Portal des Südtiroler Künstlerbundes veröffentlicht. Zudem werden sie, gemeinsam mit den bereits angekauften Werken junger Künstler*innen, in einer Jubiläumspublikation der Stiftung Sparkasse zu sehen sein.

Mit der Teilnahme wird der Ausschreibung und bei einem Ankauf der Verwendung der mitgesendeten Unterlagen und Dateien für nicht kommerzielle Werbezwecke zugestimmt.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Maxi Obexer

“Die Leichen im Keller”

Wie prägen unsichtbare Wunden und Verletzungen die Gesellschaft? Maxi Obexer über das Thema der diesjährigen Ausgabe der Summer School Südtirol: “Trauma & Drama: Wenn die Wunden weitergehen”.
0    
 | 
Podcast über den New Green Deal

„Wir sollten mutiger sein“

Mit dem New Green Deal soll der ökologische Umbau des Wirtschaftssystems geschafft werden. Forscherin Lucie Kirstein über ihre Kritik an dieser Strategie der EU-Kommission.
0    
 | 
Die Vielfalt am Kasserolhof in Villnöss

Eine Familie und ihre Weidegänse

Marlene und Lorenz Psenner sind nicht die klassischen Bauern. Sie gehen mit ihren Weidegänsen neue Wege und sind seit 2022 Teil der Slow Food Bewegung.
0    
 | 
Kommentar über Giorgia Meloni

„Geht doch nach Österreich“

"Giorgia Meloni empfiehlt „austriacanti“ die Auswanderung", schreibt Wolfgang Mayr in seinem Kommentar über die Politikerin, die sich anschickt, die erste Ministerpräsidentin Italiens zu werden.
1    
 | 
Einrad-WM in Grenoble

„Wir sind sehr zielstrebig“

Sie gewannen Muni-Rennen und Medaillen bei Bahnbewerben: Südtirols Einradsportler:innen waren bei der WM im französischen Grenoble sehr erfolgreich. Anna-Maria Perkmann und Leonie Mengon über ihre Erfolge und das Besondere am Einradsport.
0    
Anzeige
Anzeige