Anzeige
LPA

Euregio-Jugendfestival: Anmeldung bis zum 7. Juli

Vom 21. bis 24. September 2022 findet in Rovereto (Trentino) die elfte Ausgabe des Euregio-Jugendfestivals statt. Begegnungen, Besichtigungen und Einblicke rund um das Thema "Innovation und Tradition" erwarten 36 Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren.

Obwohl die Jugendlichen nicht wie üblich durch die drei Euregio-Gebiete reisen werden, bietet das Programm viel Abwechslung mit Workshops mit innovativen Unternehmen oder Innovations-Akteuren in der Euregio.

Daneben bietet das Euregio-Jugendfestival auch ein umfangreiches Kultur- und Freizeitprogramm mit einem Besuch des Museums Mart, einer Sternwarte und des neuen Informations- und Koordinationsbüros der Euregio in Trient. Zum Abschluss werden die Jugendlichen mit dem Präsidenten der Euregio, dem Trentiner Landeshauptmann Maurizio Fugatti, über die Euregio und ihre Zukunft zu diskutieren.

Ein zentraler Aspekt des Jugendfestivals ist auch das Kennenlernen und die Begegnung mit neuen Freundinnen und Freunden aus den drei Ländern der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino.

Die Anmeldung ist bis zum 7. Juli unter https://www.europaregion.info/festival/  möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Maxi Obexer

“Die Leichen im Keller”

Wie prägen unsichtbare Wunden und Verletzungen die Gesellschaft? Maxi Obexer über das Thema der diesjährigen Ausgabe der Summer School Südtirol: “Trauma & Drama: Wenn die Wunden weitergehen”.
0    
 | 
Podcast über den New Green Deal

„Wir sollten mutiger sein“

Mit dem New Green Deal soll der ökologische Umbau des Wirtschaftssystems geschafft werden. Forscherin Lucie Kirstein über ihre Kritik an dieser Strategie der EU-Kommission.
0    
 | 
Die Vielfalt am Kasserolhof in Villnöss

Eine Familie und ihre Weidegänse

Marlene und Lorenz Psenner sind nicht die klassischen Bauern. Sie gehen mit ihren Weidegänsen neue Wege und sind seit 2022 Teil der Slow Food Bewegung.
0    
 | 
Kommentar über Giorgia Meloni

„Geht doch nach Österreich“

"Giorgia Meloni empfiehlt „austriacanti“ die Auswanderung", schreibt Wolfgang Mayr in seinem Kommentar über die Politikerin, die sich anschickt, die erste Ministerpräsidentin Italiens zu werden.
1    
 | 
Einrad-WM in Grenoble

„Wir sind sehr zielstrebig“

Sie gewannen Muni-Rennen und Medaillen bei Bahnbewerben: Südtirols Einradsportler:innen waren bei der WM im französischen Grenoble sehr erfolgreich. Anna-Maria Perkmann und Leonie Mengon über ihre Erfolge und das Besondere am Einradsport.
0    
Anzeige
Anzeige