Anzeige
LPA

Brixen im Berglauffieber

Am Samstag, 2. Juli, findet die mittlerweile 12. Ausgabe des Brixen Dolomiten Marathons statt.

 

Das Laufevent beginnt bereits eine Minute nach Mitternacht, wenn am Domplatz der Startschuss zum Dolomites Ultra Trail fällt. Von hier geht es für die Spitzenathleten auf eine 84 Kilometer lange Strecke in der phantastischen Bergwelt der Dolomiten mit nicht weniger als 4728 Höhenmetern wieder zurück zum Ziel am Domplatz. Der Dolomites Ultra Trail muss – auch aus Sicherheitsgründen – in Zweierteams bewältigt werden.  

Das größte Augenmerk wird am Samstag jedoch einmal mehr auf dem Brixen Dolomiten Marathon liegen, mit dem im Jahr 2010 alles begonnen hat. Der Klassiker lockt immer noch die größte Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Start vor den Brixner Dom. Um 7.30 Uhr startet der 42,2 Kilometer lange Berg-Marathon. Das Ziel: Der Gipfel des Hausbergs, die Plose, auf 2450 Metern über dem Meeresspiegel. Dort endet mit dem Dolomites LadiniaTrail auch ein zweiter Wettkampf. Der 29 Kilometer lange und mit rund 1852 Höhenmetern bestückte Lauf wird im Gadertal in St. Martin in Thurn um 8.30 Uhr gestartet.

Zudem steht den Athletinnen und Athleten auch noch der Villnöss Dolomiten Run (22 km/385 hm) zur Auswahl, der heuer seine zweite Austragung feiert. Um 9 Uhr geht es in St. Magdalena in Villnöß los, gelaufen wird quer durch das idyllische Villnößer Tal bis nach Brixen. Dieses Rennen, bei dem die Teilnehmenden 1070 Meter im Abstieg bewältigen müssen, findet sowohl als Wettkampf, als auch als Fun Run statt. Um am nichtwettkampfmäßigen Fun Run teilzunehmen ist kein sportärztliches Zeugnis nötig, da auch keine Zeit gestoppt wird – es geht lediglich um die Unterhaltung auf der panoramareichen Strecke. Mit von der Partie ist hier der Bürgermeister von Villnöß, Peter Pernthaler. Spontane Anmeldungen sind nach wie vor möglich.

Zu einem großen Sportspektakel gehören auch große Feierlichkeiten. Nachdem bei der Ausgabe im Vorjahr noch die strikten Covid19-Restriktionen galten, konnte damals nach dem Rennen keine Afterparty veranstaltet werden. Dem ist heuer nicht so, weshalb das OK-Team so einiges geplant hat. „Zunächst findet von 13 bis 18 Uhr auf dem Brixner Domplatz eine Expo & Pasta Party statt. Direkt im Anschluss steht die große Siegerehrung auf dem Programm. Abgerundet wird der Abend mit der Runner‘s Party im Alten Schlachthof in der Brixner Altstadt. Das Rahmenprogramm kann sich also sehen lassen: Für ein unvergessliches Laufwochenende ist in Brixen vorgesorgt“, betont OK-Chef Christian Jocher.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Maxi Obexer

“Die Leichen im Keller”

Wie prägen unsichtbare Wunden und Verletzungen die Gesellschaft? Maxi Obexer über das Thema der diesjährigen Ausgabe der Summer School Südtirol: “Trauma & Drama: Wenn die Wunden weitergehen”.
0    
 | 
Podcast über den New Green Deal

„Wir sollten mutiger sein“

Mit dem New Green Deal soll der ökologische Umbau des Wirtschaftssystems geschafft werden. Forscherin Lucie Kirstein über ihre Kritik an dieser Strategie der EU-Kommission.
0    
 | 
Die Vielfalt am Kasserolhof in Villnöss

Eine Familie und ihre Weidegänse

Marlene und Lorenz Psenner sind nicht die klassischen Bauern. Sie gehen mit ihren Weidegänsen neue Wege und sind seit 2022 Teil der Slow Food Bewegung.
0    
 | 
Kommentar über Giorgia Meloni

„Geht doch nach Österreich“

"Giorgia Meloni empfiehlt „austriacanti“ die Auswanderung", schreibt Wolfgang Mayr in seinem Kommentar über die Politikerin, die sich anschickt, die erste Ministerpräsidentin Italiens zu werden.
1    
 | 
Einrad-WM in Grenoble

„Wir sind sehr zielstrebig“

Sie gewannen Muni-Rennen und Medaillen bei Bahnbewerben: Südtirols Einradsportler:innen waren bei der WM im französischen Grenoble sehr erfolgreich. Anna-Maria Perkmann und Leonie Mengon über ihre Erfolge und das Besondere am Einradsport.
0    
Anzeige
Anzeige