Anzeige
LPA

Weltladen FestA im Zeichen von Klimagerechtigkeit

Am heutigen (14. Mai) internationalen Tag des Fairen Handels haben die Südtiroler Weltläden dem Bozner Rathausplatz über die Kriterien des Fairen Handels informiert. Neben einer XXXL-Textilausstellung, einer Schokoladenverkostung und einem Bananenspiel wurden auch die Gewinner*innen des Kunstwettbewerbes „Fair-Trend-Design-Contest“ bekannt gegeben.

Die Bevölkerung hat FestA, das gemeinsame jährliche Fest der 13 Südtiroler Weltläden, am heutigen internationalen Tag des Fairen Handels auf dem Bozner Rathausplatz gut aufgenommen. Mehr als 300 Menschen haben sich bei den sechs Verkaufsständen der Südtiroler Weltläden über die Kriterien des Fairen Handels informiert; sie haben bei der XXXL-Textilausstellung erfahren, wie ressourcenintensiv die Produktion von Kleidern ist, haben Schokolade verkostet und das Bananenspiel gespielt. Ein Höhepunkt war die Preisvergabe des Fair-Trend-Design-Contests. Bei diesem jährlichen Kunstwettbewerb zum Fairen Handel hat die Klasse 3A der Mittelschule Leifers "J.K. Franzelin“ die ersten drei Preise abgeräumt. Dass eine Klasse sich so erfolgreich beteiligt, gab es noch nie in den elf Jahren des Jugendwettbewerbs. Weltweit und auch in Südtirol stand am heutigen „International Fair Trade Day“ das Thema Klimagerechtigkeit im Mittelpunkt. Im Hinblick darauf, dass für den morgigen 15. Mai der italienische „Overshoot Day“ berechnet wurde – der nationale Erdüberlastungstag – ist das mehr als notwendig.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Partner

Vögel im Untergrund

„Aus Sicherheitsgründen mussten einige Namen der mitwirkenden Schauspieler:innen geändert werden“, schreiben die Vereinigten Bühnen Bozen über ihr neues Stück. BARFUSS hat sich angesehen, was dahintersteckt.
0    
 | 
Nein zur Atomkraft

„Lasst das Uran in der Erde“

Anna Rondon von den Dineh wirbt für eine atomkraftfreie Zukunft. Wie schon vor 30 Jahren auf dem World Uranium Hearing in Salzburg.
0    
 | 
Podcast zu Atomenergie

„30 Jahre danach und wieder brennend aktuell“

Der Münchner Journalist und Menschenrechtler Claus Biegert erinnert an das Anti-AKW-Engagement des World Uranium Hearings in Salzburg.
0    
Auszug aus dem Buch von Paul Rösch

Alles Theater oder was?

Paul Rösch war für fünf Jahre Bürgermeister von Meran - als absoluter Politik-Neuling. In einem Buch stellt er sich nun kritischen Fragen. BARFUSS bringt einen Auszug und zwar das Kapitel „Politik und Wahrheit“.
0    

Im Preschtlkostüm

In Alpbach wird jährlich über die Gegenwart und Zukunft diskutiert. Im Rahmen eines Filmworkshops haben Teilnehmende Menschen in und um Alpbach abseits des Europäischen Forums interviewt und ihnen Erinnerungen und Zukunftsvorstellungen entlockt. Herausgekommen ist eine Art Improvisation.
Anzeige
Anzeige