Anzeige
LPA

Verstärkte Zusammenarbeit mit Trentino und Region

Die Länder Südtirol und Trentino und die Region Trentino-Südtirol wollen ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren. Das sieht ein Einvernehmensprotokoll vor, dem die Landesregierung heute (10. Mai) zugestimmt hat.

Wenn es darum geht, das Bewusstsein um die Autonomie zu fördern, das Gesundheits- und Sozialwesen zu stärken, Energie und Mobilität nachhaltig zu gestalten und die institutionellen Beziehungen zum Staat vor allem bezüglich Autonomiestatut und Finanzen gemeinsam zu vertreten, wollen die Länder Südtirol und Trentino und die Region Trentino-Südtirol ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren.

Auf der Grundlage dieses Abkommens werden vorerst zwei Projekte in Angriff genommen. Das eine hat die Verbesserung der Gesundheitsversorgung zum Ziel. So soll im Gesundheitswesen eine Zusammenarbeit im Bereich der Stammzellen, in der Onkologie und Hämatologie, der Neuroradiologie, der Protonentherapie oder der hyperbaren Sauerstofftherapie angepeilt. Auch in der Kinderchirurgie und der HNO-Heilkunde sollen mehr Synergien geschaffen werden. Das zweite betrifft die Optimierung des Abfallkreislaufs und die Nutzung des Müllverbrennungsofens in Bozen, wo heute schon Abfall aus dem Trentino thermisch behandelt wird.

Dank des Einvernehmensprotokolls, dem auch der Regionalregierung schon zugestimmt hat, soll die Zusammenarbeit der drei Verwaltungen vereinfacht und beschleunigt werden. Die einzelnen Vereinbarungsprojekte werden nach ihrer rechtlichen Überprüfung den beiden Landesregierungen und der Regionalregierung zur Genehmigung unterbreitet.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Kommentar zur Fußball-WM

Europäische Heuchler

Für unseren Autor Wolfgang Mayr ist die angebliche Wertegemeinschaft der Europäer und Europäerinnen nicht mehr als Schall und Rauch.
0    
 | 
Interview mit Anna Unterberger

„Fokus liegt auf Film“

Anna Unterberger ist regelmäßig auf der großen Leinwand zu sehen. Wie die Schauspielerei ihr Leben bestimmt und was dabei alles dazugehört.
0    
 | 
Buchrezension

Wegkommen vom „Ethnostress“

Ana Grilc setzt sich in ihrem Buch „Wurzelreisser:innen“ mit Zweisprachigkeit, Spaltung und Diskriminierung auseinander.
0    
 | 
Interview mit Sabine Tiefenthaler

„Das System diskriminiert“

Besonders Frauen werden Opfer von geschlechterspezifischer Diskriminierung: So lautet das Fazit von Sabine Tiefenthaler, die sich in einer Forschungsarbeit mit der Widerstandsfähigkeit geflüchteter Frauen in Italien beschäftigt hat.
0    

Under The Oak Tree

Bei der neuen Ausgabe der Garden Sessions performt die Unterlandler Band Timbreroots ihren neuesten Song.
Anzeige
Anzeige