Anzeige
LPA

BASIS Vinschgau organisiert Workshop zum Thema "Cyber Security"

Beim Workshop am 28. Mai wird eine Cyberattacke simuliert, um allen Teilnehmer*innen ein besseres Verständnis zu geben. Anschließend wird von internationalen Experten aufgezeigt, wie sich Unternehmen praktisch besser vor solchen Attacken schützen können und wie sie ihre IT-Sicherheit bewerten können.

In der modernen Gesellschaft ist digitale Vernetzung in allen Lebensbereichen nicht mehr weg zu denken. Diesen Umstand machen sich Cyberkriminelle in großem Umfang zunutze, um ihre teilweise hochkomplexen Angriffe auszuführen. Speziell Klein- und Mittelunternehmen geraten immer mehr in den Fokus von Cyberangriffen. Herkömmliche Schutzmaßnahmen geraten in diesem Umfeld an ihre Grenzen. Modernere Methoden der Cyber Security hingegen bieten einen effektiven Schutz, lassen der digitalen Welt aber auch Möglichkeit zur Entfaltung.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Partner

Vögel im Untergrund

„Aus Sicherheitsgründen mussten einige Namen der mitwirkenden Schauspieler:innen geändert werden“, schreiben die Vereinigten Bühnen Bozen über ihr neues Stück. BARFUSS hat sich angesehen, was dahintersteckt.
0    
 | 
Nein zur Atomkraft

„Lasst das Uran in der Erde“

Anna Rondon von den Dineh wirbt für eine atomkraftfreie Zukunft. Wie schon vor 30 Jahren auf dem World Uranium Hearing in Salzburg.
0    
 | 
Podcast zu Atomenergie

„30 Jahre danach und wieder brennend aktuell“

Der Münchner Journalist und Menschenrechtler Claus Biegert erinnert an das Anti-AKW-Engagement des World Uranium Hearings in Salzburg.
0    
Auszug aus dem Buch von Paul Rösch

Alles Theater oder was?

Paul Rösch war für fünf Jahre Bürgermeister von Meran - als absoluter Politik-Neuling. In einem Buch stellt er sich nun kritischen Fragen. BARFUSS bringt einen Auszug und zwar das Kapitel „Politik und Wahrheit“.
0    

Im Preschtlkostüm

In Alpbach wird jährlich über die Gegenwart und Zukunft diskutiert. Im Rahmen eines Filmworkshops haben Teilnehmende Menschen in und um Alpbach abseits des Europäischen Forums interviewt und ihnen Erinnerungen und Zukunftsvorstellungen entlockt. Herausgekommen ist eine Art Improvisation.
Anzeige
Anzeige