Anzeige
LPA

Werkschau in Bozen: Like chewing gum on asphalt

Vom 15. Oktober bis zum 6. November 2021 findet in der Antonio Dalle Nogare Stiftung, im Rafensteinerweg 19, in Bozen, der letzte Akt von LIKE CHEWING GUM ON ASPHALT: Ein Projekt in 3 Teilen zur (Wieder)Entdeckung der Stadt Bozen statt.

Die abschließende Ausstellung zeigt einen Überblick jener fotografischen Arbeiten, die während des praktischen Workshops Anfang Oktober entstanden sind. Die „Black Box“ der Antonio Dalle Nogare Stiftung wird dabei zur Lupe auf die Zone Bozen West. Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 15. Oktober um 19:30 Uhr statt.

Die anschließende Schau von LIKE CHEWING GUM ON ASPHALT in der Antonio Dalle Nogare Stiftung kann nur mit einem gültigen Green Pass besucht werden. Innerhalb des Museums und während der ganzen Dauer des Besuchs sind Besucher*innen dazu verpflichtet eine Maske zu tragen und sich an die Sicherheitsregeln zu halten. 

Die Antonio Dalle Nogare Stiftung kann von Dienstag bis Donnerstag auf Voranmeldung unter visit@fondazioneantoniodallenogare.com oder +39 0471 971 626 sowie jeden Freitag von 17 bis 19 Uhr mit einer kostenlosen Führung um 18 Uhr und jeden Samstag von 10 bis 18 Uhr mit einer kostenlosen Führung um 11 Uhr ohne Voranmeldung besucht werden.

Ausstellungseröffnung:

15.10.2021, 19:30 Uhr
Antonio Dalle Nogare Stiftung

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Drahthaus ft. Aunty

Dopamine

Im neuen Song von Drahthaus ft. Aunty geht es um das Gefühl im Sommer 2020: Der Lockdown ist beendet, es wird wieder ausgiebig gefeiert, aber ein Stück Unwohlsein bleibt.
Rezepte und Geschichten

„Oma, i hon Hunger!“

Mit Mehl, Kartoffeln, Butter, Eiern, Milch und einer Handvoll Schnittlauch: Rezepte und Geschichten von Oma Marie aus dem Sarntal.
0    
 | 
Kommentar zur Mobilität

Bahnfahren ist wieder cool

Nachtzüge, niedrige Preise, Fernverbindungen: Die Eisenbahn erlebt ein unverhofftes Comeback. Eine Liebeserklärung an Gleis und Schlafabteil.
0    
Fruity Sessions

Blue Shades

Fruity Sessions verstehen sich als „musikalischen, genreübergreifenden Spielplatz“. Jetzt ist ihre neue Single erschienen.
 | 
Interview mit Max Silbernagl

Gelebte Inklusion

Max Silbernagl studiert, veröffentlicht Bücher, ist Leadsänger einer Punkband – und sitzt seit seiner Geburt im Rollstuhl.
0    
Anzeige
Anzeige