Anzeige
LPA

"Südtirolerisches mit Hannes und Sofie“

In dem Podcast „Kurz & sprachlich – Südtirolerisches mit Hannes und Sofie“ vereint sich Wissenswertes über Südtiroler Dialekte mit einer guten Portion Humor zu einem informativen und unterhaltsamen Zusammenspiel.

 

Warum werden Mädchen im Südtiroler Dialekt auch „gitschn“ genannt? Woher kommen Wörter wie „in galing“, „feart“ oder „sierig“?  Diese und viele andere Fragen beantwortet der Podcast „Kurz & sprachlich – Südtirolerisches mit Hannes und Sofie“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut. Das frei erfundene junge Paar Hannes und Sofie – gesprochen von den Schauspielern Max G. Fischnaller und Viktoria Obermarzoner – plaudert sich auf humorvolle Art durch allerlei Dialektwissen.

Von den insgesamt zehn Folgen sind die ersten fünf nun erschienen. Sie dauern jeweils ca. fünf Minuten, hörbar auf Spotify, YouTube, der Homepage des Südtiroler Kulturinstituts oder Apple Podcasts. Die weiteren Folgen erscheinen bis zum 15. November immer montags neu. Passend zu den Podcasts gibt es außerdem ein umfangreiches Online-Dialektquiz auf www.sprachquiz.org.

Alle bereits erschienenen Folgen finden Sie hier: https://kulturinstitut.org/sprachstelle/publikationen/podcast.html

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Drahthaus ft. Aunty

Dopamine

Im neuen Song von Drahthaus ft. Aunty geht es um das Gefühl im Sommer 2020: Der Lockdown ist beendet, es wird wieder ausgiebig gefeiert, aber ein Stück Unwohlsein bleibt.
Rezepte und Geschichten

„Oma, i hon Hunger!“

Mit Mehl, Kartoffeln, Butter, Eiern, Milch und einer Handvoll Schnittlauch: Rezepte und Geschichten von Oma Marie aus dem Sarntal.
0    
 | 
Kommentar zur Mobilität

Bahnfahren ist wieder cool

Nachtzüge, niedrige Preise, Fernverbindungen: Die Eisenbahn erlebt ein unverhofftes Comeback. Eine Liebeserklärung an Gleis und Schlafabteil.
0    
Fruity Sessions

Blue Shades

Fruity Sessions verstehen sich als „musikalischen, genreübergreifenden Spielplatz“. Jetzt ist ihre neue Single erschienen.
 | 
Interview mit Max Silbernagl

Gelebte Inklusion

Max Silbernagl studiert, veröffentlicht Bücher, ist Leadsänger einer Punkband – und sitzt seit seiner Geburt im Rollstuhl.
0    
Anzeige
Anzeige