Anzeige
Podcast

Autonomie anderswo

Die Autonomie der Åland-Inseln ist schon 100 Jahre alt und gilt immer noch als mustergültig. Was steckt dahinter? Ein Podcast von Wolfgang Mayr mit Sia Åkermark vom Åland Islands Peace Institute.

aland-2810064_1920.jpg

Bild: Nord-bei-Nordost/pixabay.com

Die 30.000 schwedischen Insel-Bewohner*innen genießen eine kaum begrenzte Selbstverwaltung in Finnland, eingegrenzt nur vom Meer und den überschaubaren staatlichen Kompetenzen wie Verteidigung und Außenpolitik. Sia Akermark vom Friedensinstitut würdigt die Autonomie als gelungenes demokratisches Experiment. Diese Autonomie gilt bei sprachlichen und nationalen Minderheiten in Europa, auch in Südtirol, als Fernziel.

 

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Nein zur Atomkraft

„Lasst das Uran in der Erde“

Anna Rondon von den Dineh wirbt für eine atomkraftfreie Zukunft. Wie schon vor 30 Jahren auf dem World Uranium Hearing in Salzburg.
0    
 | 
Podcast zu Atomenergie

„30 Jahre danach und wieder brennend aktuell“

Der Münchner Journalist und Menschenrechtler Claus Biegert erinnert an das Anti-AKW-Engagement des World Uranium Hearings in Salzburg.
0    
Auszug aus dem Buch von Paul Rösch

Alles Theater oder was?

Paul Rösch war für fünf Jahre Bürgermeister von Meran - als absoluter Politik-Neuling. In einem Buch stellt er sich nun kritischen Fragen. BARFUSS bringt einen Auszug und zwar das Kapitel „Politik und Wahrheit“.
0    

Im Preschtlkostüm

In Alpbach wird jährlich über die Gegenwart und Zukunft diskutiert. Im Rahmen eines Filmworkshops haben Teilnehmende Menschen in und um Alpbach abseits des Europäischen Forums interviewt und ihnen Erinnerungen und Zukunftsvorstellungen entlockt. Herausgekommen ist eine Art Improvisation.

Bi ist nicht gleich Bi

Unser Autor fühlt sich nicht ständig zu Frauen und Männern gleichermaßen hingezogen. Deshalb fragt er sich: Was ist denn alles Bisexualität?
0    
Anzeige
Anzeige