Anzeige
Podcast

Autonomie anderswo

Die Autonomie der Åland-Inseln ist schon 100 Jahre alt und gilt immer noch als mustergültig. Was steckt dahinter? Ein Podcast von Wolfgang Mayr mit Sia Åkermark vom Åland Islands Peace Institute.

aland-2810064_1920.jpg

Bild: Nord-bei-Nordost/pixabay.com

Die 30.000 schwedischen Insel-Bewohner*innen genießen eine kaum begrenzte Selbstverwaltung in Finnland, eingegrenzt nur vom Meer und den überschaubaren staatlichen Kompetenzen wie Verteidigung und Außenpolitik. Sia Akermark vom Friedensinstitut würdigt die Autonomie als gelungenes demokratisches Experiment. Diese Autonomie gilt bei sprachlichen und nationalen Minderheiten in Europa, auch in Südtirol, als Fernziel.

 

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Podcast über die Politikkrise in Italien

„Letta steht gut da“

Italien in der Krise: Der in Rom lebende freie Journalist Gustav Hofer sieht Mitte-Links in einer miserablen Lage.
0    
Podcast über die Politikkrise in Italien

„Es ist noch nichts entschieden“

Italiens Regierung ist wieder einmal gescheitert. Journalist und Filmemacher Gustav Hofer und sein Blick auf die neuerliche Krise.
0    

Price of Souls

Harte Riffs und stimmgewaltig wie eh und je: Die Band Onyria mit ihrem neuen Song "Price of Souls".

Minimalismus

"Sind wir die Summe unseres Besitzes?“, fragen sich Luisa Mistelberger und Lara Weitlaner in diesem Audiobeitrag für den Schüler*innenpreis Claus 2022.
0    
Podcast über die Entwicklung des Tourismus

„Für einen behutsamen Tourismus“

Eine quantitative Steigerung im Tourismus ist nicht mehr möglich, sagt Georg Lösch. Die alternativen Vorschläge des Juristen und Personalexperten im Podcast mit Wolfgang Mayr.
0    
Anzeige
Anzeige