Anzeige
Podcast über die Politikkrise in Italien

„Es ist noch nichts entschieden“

Italiens Regierung ist wieder einmal gescheitert. Journalist und Filmemacher Gustav Hofer und sein Blick auf die neuerliche Krise.

29660.JPG

Italiens erste Ministerpräsidentin? Staatspräsident Sergio Mattarella mit Giorgia Meloni von “Fratelli d’Italia" im Jahr 2019

Bild: Presidenza della Repubblica/www.quirinale.it/elementi/35222

Der gebürtige Sarner Gustav Hofer lebt und arbeitet in Rom, er kennt den politischen Betrieb seit langer Zeit und wundert sich trotzdem immer wieder über das Italo-Theater. Auf der politischen Bühne präsentiert sich das rechte Lager kompakt, liberal und links sind heftig zerstritten. Giorgia Meloni von den rechtsradikalen Fratelli d`Italia kann sich Hoffnungen darauf machen, Italiens erste Ministerpräsidentin zu werden – trotz ihrer Radikalität. Der Kampf um Wähler*innen-Stimmen ist aber noch offen, sagt Hofer im ersten Teil des Podcasts von Wolfgang Mayr.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Podcast

Vergessene Geschichten erzählen

Ernest Webb und seine Ehefrau Catherine Bainbridge richten ihre Kameras auf die natives, auf die Menschen des indian country. Sie erzählen Geschichten, die bisher nicht erzählt wurden.
0    
 | 
Unerfüllter Kinderwunsch

Die Hoffnung zwischen den Sternen

Karin aus Eppan und Hannes aus Lana versuchen seit über zwei Jahren ein Kind zu bekommen. Was sie bis zu ihrer ersten Insemination erlebt haben, ist eine Geschichte vieler.
0    

Ciao, servus, griass di & baba

In der ersten Singleauskopplung seines neuen Albums besingt Max von Milland Südtirol und die unterschiedlichen Einflüsse, die Land und Leute ausmachen.
  •  
Anzeige
Anzeige